I am that girl – Ich bin so 

Buchkritik: Alexis Jones – Ich bin so (I am that girl)

Dieses Buch ist kein reines Selbsthilfebuch, wie der Titel vielleicht vermuten lässt sondern es handelt sich um ein starkes, feministisches Manifest. Worum es geht, lest ihr hier… Weiterlesen

Advertisements

Veranstaltungstipps für heute

So, hier mal ein paar Last-Minute Veranstaltungstipps:

  • Diskussionsrunde zum Thema „Nein heißt Nein!“ des Gleichstellungsprojektes des Astas:

Ab 19h im Cafe Kittel

Künftig soll der „Nein heißt Nein“-Grundsatz gelten, welcher besagt, dass sich schon derjenige strafbar macht, der „gegen den erkennbaren Willen einer anderen Person sexuelle Handlungen“ vollzieht.
„Erkennbar“ bedeutet hier, dass auch einfache verbale Äußerungen wie ein „Nein“ genügen.
Kritiker des Gesetzentwurfs bezweifeln besonders die Umsetzbarkeit des „Nein heißt Nein“-Grundsatzes und fürchten eine Schwemme von Falschanzeigen.

Studierende der Hamburger Media School haben unter der Leitung von Tony Petersen für den Hamburger Arbeitskreis Gewalt gegen Frauen und Mädchen ein Video zum Thema „Nein heißt Nein“ gedreht. Hier ist der Link: http://www.gewaltkommtnichtindietuete-hamburg.de/?p=481

Wir möchten wissen, wie eure Meinung zur Gesetzesnovelle ist! Handelt es sich hier um eine notwendige, möglicherweise sogar längst überfällige Änderung des Sexualstrafrechts oder ist die Legislative weit über das Ziel hinaus geschossen?

  • Vortrag zu Judith Butler & Feminismus

20h, Queerreferat, Eilfschornsteinstr. 12 Aachen

 

Also, nix wie hin da!

„Unser Feminismus ist antirassistisch“

Wir waren dabei als es am 12.03.16 in Köln hieß „Unser Feminismus ist antirassistisch – Reclaim Feminism“, um ein Zeichen zu setzen gegen Sexismus und die aktuell stattfindende rassistische Instrumentalisierung feministischer Themen. 3500 bis 4000 Menschen versammelten sich zunächst auf dem Roncalliplatz am Kölner Dom. Dort gab es mehrere Redebeiträge und eine großartige Einlage von Sookee und der Newcomerin CHERU. Gut eingestimmt ging es dann los mit einem langen Marsch durch die Stadt. Dabei waren viele bunte und teils sehr kreative Plakate. Insgesamt kam eine sehr bunte Mischung verschiedenster Leute zusammen. Es gab einen LSBTTIQ*-feministischen Block, sowie einen kurdischen, antirassistischen und antifaschistischen Block.

Weiterlesen

One Billion Rising 2016 – 14.02.2016 @ Elisenbrunnen

Am 14. Februar 2016 gehen wieder weltweit Menschen auf die Straße. Sie tanzen, demonstrieren und fordern das Ende der Gewalt gegen Frauen*! Weltweit erfährt jede dritte Frau* in ihrem Leben Gewalt – egal ob Schläge, Tritte, sexualisierte Gewalt, Zwangsheirat und -prostitution, Menschenhandel oder auch weibliche Genitaliverstämmelung. Und noch viel mehr Frauen* leiden unter alltäglichen Diskriminierungserfahrungen, wie zum Beispiel ungerechte Behandlung auf dem Arbeitsmarkt. Mit Aktionen und Kundgebungen auf allen Kontinenten protestieren wir dagegen.

Weiterlesen

Aktion „Ich brauche Feminismus“

Da ist es: Das F-Wort. Mitten in der Aachener Innenstadt. Vor dreißig Jahren hatte Feminismus einen legitimen Platz in der politischen Kultur. Heute meinen viele, der Feminismus sei überholt. Wer heute noch fordert, würde es übertreiben, sei Spaßverderber*in. Dagegen Wehrt sich die Kampagne „Wer braucht Feminismus“ und wir sind jetzt dabei.

Weiterlesen