Der neue Bonding Kalender- Ausdruck der Elite?

Es ist Vorlesungsbeginn. Gleich in der ersten Woche laufe ich in der Uni einem Stapel von Semesterplanern zum Mitnehmen über den Weg. Interessiert schaue ich näher hin: ah, der Bonding-Kalender, der jedes Jahr kostenlos an der RWTH verteilt wird.

Dieses Jahr stehen verschiedene Cover zur Auswahl. Unter den Covern befinden sich gleich zwei, auf denen sich leicht bekleidete Damen im Bikini in aufreizenden Posen räkeln – mit perfekt retuschiertem Hinterteil, welches durch das knappe Höschen kaum bedeckt wird. Na toll.

Sexistisches Bonding Cover 2

Sexistisches Bonding Cover 1
Weiterlesen

Köln: Und um Mitternacht der große Knall

Beschimpfungen, sexuelle Belästigungen, Vergewaltigungen: Seit den Übergriffen in der Kölner Silvesternacht ist eine Diskussion entflammt. Über Diskriminierung, über rechte Hetze, über Integration – doch vor allen Dingen über das Thema Gewalt an Frauen. Dreiviertel aller Frauen im Erwachsenenalter haben bereits sexuelle Belästigung erleben müssen. Das passiert auf der Arbeit, im Club oder eben an öffentlichen Plätzen wie dem Kölner Hauptbahnhof. Was neu an einer leider alten Geschichte ist, ist der Eindruck von Organisiertheit, mit der hier laut Aussage der Kölner Polizei Scharen von Männern vorgegangen sein sollen. Frauen sollen bestohlen, beschimpft und begrabscht worden sein. Es gibt sogar Angaben zu zwei Vergewaltigungen. Augenzeugen sprechen laut Spiegel von einem Spießrutenlauf, den Frauen durch alkoholisierte Männermassen durchlaufen hätten. Ein Erlebnis, das für viele Frauen auch lange nach dem 31.12.2015 bleibende Erinnerungen hinterlassen wird.
Weiterlesen

Aktion „Ich brauche Feminismus“

Da ist es: Das F-Wort. Mitten in der Aachener Innenstadt. Vor dreißig Jahren hatte Feminismus einen legitimen Platz in der politischen Kultur. Heute meinen viele, der Feminismus sei überholt. Wer heute noch fordert, würde es übertreiben, sei Spaßverderber*in. Dagegen Wehrt sich die Kampagne „Wer braucht Feminismus“ und wir sind jetzt dabei.

Weiterlesen

Wie sexistisch ist ein Spaziergang durch Aachen?

Außenwerbung trifft jede*n. Uns hier in Aachen, wie Menschen in allen anderen Städten. Selbst Kinder können nicht davor geschützt werden. Selten nehmen wir bewusst wahr, wie Geschlechterrollen hier gezeigt werden. Wir haben uns für euch in Aachen umgeschaut.

Weiterlesen

Zur Umbenennung vom Studenten- zum Studierendenwerk

Am 28.04.2015 wurde es endlich beschlossen: Das „Studentenwerk Aachen“ soll in Zukunft „Studierendenwerk Aachen“ heißen. Dabei hätte die Umbenennung schon im letzten Jahr stattfinden sollen. Was war da los? Wir haben uns für euch in Aachen umgehört. Und geben gleich noch unseren Senf dazu.

Weiterlesen

Es fehlt uns an Frauen?!

Eine Replik zu „Rechnet nicht mit Liebe!“ aus der Zeit vom 10.07.15

In der Zeit hat Henning Sussebach einen Artikel über das Uni-Leben an der RWTH Aachen veröffentlicht. Er hat über die Studierenden in Aachen nichts Interessantes zu berichten. Nur, dass sie fast ausschließlich Männer sind, nämlich die bemitleidenswerten Nerds, die Helden von Heute, die aber leider niemals eine Frau abkriegen. Und vernachlässigt dadurch das größte Problem, dass der Frauenmangel an der RWTH mit sich bringt.  Weiterlesen